Warum mitmachen?

Was ist ein Verkehrsentwicklungsplan?

Bremen soll attraktiv bleiben – für seine Bürgerinnen und Bürger, für Wirtschaft, Tourismus und Wissenschaft – und sich seine hohe Lebensqualität erhalten. Diesem Ziel soll ein strategisches Verkehrskonzept dienen. Es beschreibt, wie sich der Verkehr in Bremen in den nächsten Jahren entwickeln soll und berücksichtigt dabei Veränderungen im Verkehrsverhalten und neue gesellschaftliche und räumliche Rahmenbedingungen.

Die Grundlage für die strategische Verkehrsplanung in Bremen bis zum Jahr 2025 ist der Verkehrsentwicklungsplan (VEP). Der Plan soll dafür sorgen, dass künftig die einzelnen verkehrlichen Maßnahmen zueinander passen und zur Erreichung derselben Ziele dienen.

Der Verkehrsentwicklungsplan Bremen 2025 wird unter frühzeitiger Beteiligung aller Interessengruppen erarbeitet und deckt daher alle Verkehrsmittel und Verkehrsnetze ab:

•    Fußverkehr
•    Radverkehr
•    Motorisierter Individualverkehr (Pkw-Verkehr)
•    Öffentlicher Personenverkehr (Bus, Straßenbahn, Eisenbahn)

Er betrifft alle Verkehrszwecke:
•    Arbeit
•    Ausbildung
•    Einkaufen
•    Holen und Bringen
•    Fahrten in Ausübung des Berufs / Personenwirtschaftsverkehr
•    Freizeit

Im VEP werden sowohl der Personenverkehr wie auch der Güterverkehr (Wirt-schaftsverkehr) untersucht.

Er beinhaltet eine Prognose für das Jahr 2025 und deckt ein breites verkehrsträger-übergreifendes Maßnahmenspektrum ab:
•    Infrastruktur
•    Verkehrslenkung und Verkehrsmanagement
•    Information und Beratung
•    Wechselwirkungen zwischen den Verkehrsmitteln
•    Wechselwirkungen zur Umwelt, Raumstruktur und Siedlungsentwicklung

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr (www.bau.bremen.de/vep).